Impressionen

Portrait_LV

 

⇒ Veranstaltung: 17. Weimarer Frühjahrstage 13.-17. April 2016

Freitag, 15. April 2016, 19:30 Uhr | Kulturzentrum mon ami | Weimar

Lothar Voigtländer - attack

“attack” – aus der Missa electroacoustica

Komposition:Lothar Voigtländer

Video: Veit Lup

Ton: Peter Helmut Lang

> weitere Informationen zur Veranstaltung: 17. Weimarer Frühjahrstage


⇒ Veranstaltung: INTERSONANZEN 2016 Brandenburgisches Fest der Neuen Musik 22.-24. April 2016

Samstag, 23. April 2016 | fabrik Potsdam

Zeitreise 

18:00 Uhr | Percusemble Berlin – Schlagzeug-Quartett

u.a. mit Lothar Voigtländer: “fibodanza” für 2 Schlagzeuger
Komposition:Lothar Voigtländer

21:30 Uhr | Bits + Bytes Elektroakustische Musik, Soundscape Composition und musikalische Video-Arbeiten

u.a. mit Lothar Voigtländer: u.a. „GUILLEVIC“ – Stèle à un grande poète
für 3 Sprecher (Tape)
Live-Video-Performance: Steffen Koch(Leipzig)
Komposition: Lothar Voigtländer

> weitere Informationen zur Veranstaltung: Intersonanzen 2016


⇒ Veranstaltung: Ausstellungszentrum Pyramide Hellersdorf | 30. – 24. April 2016 Künstlerinitiative Marzahn-Hellersdorf

im Rahmen dieser Ausstellung:

Sonntag, 19. Juni, 18 Uhr

Ein Prisma ostdeutscher Musik – Der Komponist Lothar Voigtländer  

Buch_LV

Buchpräsentation

mit dem Komponisten Lothar Voigtländer

der Mitautorin Ulrike Liedtke

Musik- und Videoausschnitten aus Rheinsberger Uraufführungen

Zum Buch

Broschiert – ab 15. Juni 2015 im Böhlau-Verlag – (bei Amazon 39,90 €)
von Albrecht von Massow (Autor), Thomas Grysko (Autor) und Josephine Grysko (incl. Werkliste und 2 Beilage-CDs) – mit Beiträgen von: Dr.Stefan Amzoll, Prof.Matthias Herrmann, Prof. Ekkehard Klemm, Prof. Georg Katzer, Dr.Ulrike Liedtke, Dr.Tatjana Böhme-Mehner, Anna Schürmer und Thomas Grysko

Der ostdeutsche Komponist Lothar Voigtländer (*1943) steht im Spannungsfeld von Spiritualität und Moderne, Ost und West einzigartig da. Sowohl in seinen Werken wie auch in seinen verschiedenen Tätigkeiten vor und nach der politischen Wende 1989 gilt sein Bestreben einer Neuen Musik, die in vielfältigem Wandel Überdauerndes hervortreibt. Erstmals wird das kompositorische Werk eines der bedeutenden Vertreter der zeitgenössischen ostdeutschen Moderne exemplarisch in Wort und Ton vorgestellt. In den Beiträgen sowie den zwei beigelegten Audio-CDs offenbart sich eine vielschichtige Tonkunst, die im Wechsel des politischen und gesellschaftlichen Zeitgeschehens eine facettenreiche Spiritualität und Autonomie zum Ausdruck bringt.


⇒ Rückschau Konzert: Das Phänomen der Musik in Zeit, Raum und Geist

Freitag, 10. Juli, 18Uhr | Kirchgemeinde Marzahn-Nord

Konzert im Rahmen der Veranstaltung “Eine Zeitreise unternehmen dorthin, wo die Zeit gemacht wird” der Kirchgemeinde Marzahn-Nord, Schleusingerstr.12 in 12687 Berlin.Der Komponist Prof. Lothar Voigtländer moderiert Lieder von Zapf und Voigtländer, gesungen von Hrund Osk (Sopran) aus Island und begleitet von Nadeshda Zeljukina am Bechstein-Flügel.

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe finden Sie unter folgendem Link: Zeitreise