Impressionen

Portrait_LV


Aus aktuellem Anlass

Hören Sie hier ein Klangbeispiel nach einer elektronischen Realisation des Experimentalstudios der Heinrich-Strobel-Stiftung des SWR aus “Drei Porträts mit Schatten”

(zum Abspielen auf den Button klicken)






carolinakrogius

Klangnetz Thüringen 2016 Multimediales Konzert mit Kammermusik und elektronischen Klängen

WEIMAR | Notenbank | So., 13.11.2016 | 19:30 Uhr

Ensemble en plythos

Carolina Krogius – Sopran (siehe Bild)
Daniel Gutierrez – Violoncello
René Münch – Schlagwerk
Peter Helmut Lang – Klangregie

“DREI PORTRÄTS MIT SCHATTEN” – Kammermusik nach Texten von F.G. Lorca (1980)

für Singstimme (Sopran), Vibraphon, Violoncello, live-elektronische Klangmodulationen und Zuspielband | elektronische Realisation Experimentalstudio der Heinrich-Strobel-Stiftung des SWR


slide_0315_01

hORA (Liturgie – Wort – Musik) – Gottesdienst

St.Matthäus-Kirche am Kulturforum | 25.12.2016 | 18:00 Uhr

Uraufführung | “GAUDETE”- Kantate

liturgische Musik zur Feier von Christi Geburt nach Quellen des 15. und 16. Jahrhunderts

Bianca Reim | Sopran
Jörg Gottschick | Bariton
Katharina Hanstedt | Harfe
Lothar Knappe | Orgel
Vokalensemble Kammerton

Auftragskomposition der Stiftung St. Matthäus


LV_7531

Buchpräsentation

Ausstellungszentrum Pyramide Hellersdorf | Sonntag, 19. Juni, 18 Uhr

mit dem Komponisten Lothar Voigtländer im Gespräch mit der Mitautorin Ulrike Liedtke
Livemusik mit Katharina Hanstedt (Harfe) und Musik- und Videoausschnitten

Zum Buch

Broschiert – Böhlau-Verlag – (bei Amazon 39,90 €) von Albrecht von Massow (Autor), Thomas Grysko (Autor) und Josephine Grysko (incl. Werkliste und 2 Beilage-CDs) – mit Beiträgen von: Dr.Stefan Amzoll, Prof.Matthias Herrmann, Prof. Ekkehard Klemm, Prof. Georg Katzer, Dr.Ulrike Liedtke, Dr.Tatjana Böhme-Mehner, Anna Schürmer und Thomas Grysko

Der ostdeutsche Komponist Lothar Voigtländer (*1943) steht im Spannungsfeld von Spiritualität und Moderne, Ost und West einzigartig da. Sowohl in seinen Werken wie auch in seinen verschiedenen Tätigkeiten vor und nach der politischen Wende 1989 gilt sein Bestreben einer Neuen Musik, die in vielfältigem Wandel Überdauerndes hervortreibt. Erstmals wird das kompositorische Werk eines der bedeutenden Vertreter der zeitgenössischen ostdeutschen Moderne exemplarisch in Wort und Ton vorgestellt. In den Beiträgen sowie den zwei beigelegten Audio-CDs offenbart sich eine vielschichtige Tonkunst, die im Wechsel des politischen und gesellschaftlichen Zeitgeschehens eine facettenreiche Spiritualität und Autonomie zum Ausdruck bringt.

slide_0315_01

⇒ Konzert

Randspiele – Neue Musik in der St. Annen Kirche Zepernick |  Do, 07. Juli ,20 Uhr

TROMBA NOVA (Leipzig)

Hendrik Reichardt | Burkhard Götze | Hans-Martin Schlegel | Matthias Jann (Posaune )

u.a. mit : Lothar Voigtländer: „TAOismen“ für Posaunenquartett (UA)